Lit­ur­gi­sche Nacht am Grün­don­ners­tag

Am 29.03. fand die lit­ur­gi­sche Nacht zum Grün­don­ners­tag statt. Um gemein­sam die Nacht zum Kar­frei­tag zu ver­brin­gen, tra­fen sich gegen 21:30 Uhr die Jugend­li­che an der Kir­che.

Nach einer kur­zen Anbe­tung, unter­malt mit Musik von Phil­ipp Poi­sel, star­te­te die Nacht mit einem gemein­sa­men Essen. In Anleh­nung an das letz­te Abend­mahl von Jesus und sei­nen Jün­gern gab es selbst­ge­mach­tes Brot und Nach­tisch. Nach dem Essen beschäf­tig­te sich die gemisch­te Grup­pe mit dem The­ma „Auf­er­ste­hung“. Im Mit­tel­punkt der Run­de stand die Fra­ge­stel­lung, was dies für jeden sel­ber bedeu­te und wie die Jün­ger die­se wahr­ge­nom­men haben könn­ten. Umge­setzt in einer Dis­kus­si­ons­run­de mach­te die Debat­te allen viel Spaß. Im Anschluss wur­den sel­ber Schlüs­sel­an­hän­ger gebas­telt und tra­di­tio­nell konn­te jeder mit Wachs sei­ne eige­ne Oster­ker­ze gestall­ten.

Wie immer war die Stim­mung der Grup­pe gut und alle hat­ten viel Spaß und Freun­de in der gemein­sa­men Run­de.