Som­mer, Son­ne, Hüt­ten­dorf

Wie in jedem Jahr tra­fen sich am Mon­tag, den 02. Juli 105 bau­be­gie­ri­ge Arbei­ter und Arbei­te­rin­nen im Alter von 6–13 Jah­ren zum Hüt­ten­dorf. Mit Ham­mer, Hand­schu­hen und Zoll­stock bewaff­net ging es bei bes­tem Wet­ter an die Arbeit. In Vormittags‐ und Nach­mit­tags­schich­ten wur­den die Wän­de nach und nach zusam­men gena­gelt und schon am Mitt­woch stan­den alle Hüt­ten und es sah schon nach einem klei­nem Dorf aus.
Am Don­ners­tag stand dann die gro­ße Über­nach­tung in den eigens gebau­ten Hüt­ten an. Eine Spie­le­olym­pia­de und der Nacht­wan­de­rung durch den Wald stan­den auf dem Pro­gramm. Am nächs­ten Mor­gen wur­de das 25. Hüt­ten­dorf durch eine Andacht mit Pas­tor Lan­ge­mann und ein gemen­sa­mes Gri­len beschlos­sen.

Wir möch­ten uns noch­mals bei den Eltern und Kin­dern für die vie­len Kuchen­spen­den bedan­ken! Bis zum nächs­ten Jahr, euer Hüttendorf‐Team