Dar­um mache ich mit der Jugend­ar­beit wei­ter – trotz Corona.

Jugend­ar­beit wäh­rend Coro­na? – Das geht!

War­um machen wir Jugend­ar­beit in der Katho­li­schen Jugend Gel­len­beck? Die Corona-Pandemie erfor­dert auch von uns ein Umden­ken. Seit März wur­den vie­le Kin­der­ak­tio­nen abge­sagt. Weni­ge Aktio­nen konn­ten auf den Som­mer ver­scho­ben wer­den. Für man­che Aktio­nen haben wir einen Ersatz gefun­den. Ehr­lich gesagt war das zu Anfang sehr ent­mu­ti­gend. Es gab fast wöchent­lich neue Rege­lun­gen, die wir in unse­rer täg­li­chen Arbeit zu beden­ken haben. Wie kön­nen Grup­pen­stun­den statt­fin­den? Wie kann ein Zelt­la­ger aus­se­hen? Was pas­siert mit dem Hüt­ten­dorf? Darf mei­ne geplan­te Kin­der­ak­ti­on unter den aktu­el­len Bedin­gun­gen durch­ge­führt werden?

Genau die glei­chen Fra­gen wer­den uns nun beschäf­ti­gen, wenn wir auf unse­rem Pla­nungs­tag im Novem­ber die neu­en Kin­der­ak­tio­nen für das Jahr 2021 pla­nen. Viel­leicht kön­nen unse­re Aktio­nen statt­fin­den. Viel­leicht wer­den wir neue For­men von Kin­der­ak­tio­nen ent­de­cken. So konn­ten in die­sem Jahr zum Bei­spiel die Stock­brot­ak­ti­on statt­fin­den und es gab eine Geo­caching Schnit­zel­jagd. Aus die­sem Grund sind wir als KJG sehr froh, dass unse­re Aktio­nen trotz der beson­de­ren Situa­ti­on so viel Zuspruch bekom­men haben. Vie­len Dank dafür!

Am letz­ten Sams­tag, den 24. Okto­ber 2020 hat ein Wort­got­tes­dienst in St. Mar­ti­nus statt­ge­fun­den zu dem The­ma: Es geht wei­ter! Gemein­schaft trotz Coro­na. Uns wur­de deut­lich, dass es trotz der nie­der­schmet­tern­den Nach­rich­ten etwas gibt, was uns antreibt. Jeder Mensch hat sei­nen eige­nen Weg, sei­nen Glau­ben aus­zu­drü­cken, und das was ihm hei­lig ist, zu leben.

Hört selbst, was uns als KJG-Mitglieder antreibt.

Kin­der­ak­ti­on: Zoo Lights

Am 24.10.2020 von 17 Uhr bis 22 Uhr wol­len wir mit euch in den Zoo gehen! Neben dem gewöhn­li­chen Zoo Besuch sind in die­sem Zeit­raum die „Zoo Lights“ zuse­hen. Die­se machen den Zoo Besuch auch in der herbst­li­chen Jah­res­zeit zu einem span­nen­den Erleb­nis. Sei dabei und erle­be den Zoo ein­mal anders.
 
Coro­na bedingt muss die Anrei­se indi­vi­du­ell erfol­gen. Der Treff­punkt wird vorm Ein­gang des Osna­brück Zoos sein. Neben der Anrei­se muss eben­falls die Abrei­se durch die Eltern gewähr­leis­test werden.
 
Mit­ma­chen kön­nen Kin­der im Alter von 6 bis 14 Jahre.
Der Zoo Besuch kos­tet 15€.
Die Anmel­dung (fin­det ihr hier) soll­te bis zum 20.10.bei Mari­na abge­ben werden.
 
 

Kin­der­ak­ti­on: Tram­po­lin sprin­gen am 25.10.2020

Wir wol­len mit euch Tram­po­lin sprin­gen! Seid bei unse­rer Kin­der­ak­ti­on am Sonn­tag, den 25. Okto­ber 2020 dabei, wenn wir in die UpSprung-Halle nach Osna­brück fah­ren. Mit­fah­ren dür­fen alle Kin­der von 6–13 Jahren.

Bit­te bringt Sport­kla­mot­ten und eine Mas­ke, sowie falls vor­han­den, UpSprung Socken mit. Der Teil­neh­mer­preis beträgt 20€.

Also, mel­det euch schnell für das Tram­po­lin sprin­gen bei Mari­na per­sön­lich oder per Mail jugendpflege@hagen-gellenbeck.de an. Anmel­de­schluss ist Don­ners­tag, der 22. Okto­ber 2020. Die Anmel­dung könnt ihr → hier downloaden.

Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on kön­nen wir lei­der nicht gemein­sam am GGH star­ten. Bit­te reist eigen­stän­dig zur UpSprung-Halle an. Die Adres­se lau­tet „Am Schür­holz 6, Osna­brück“. Wenn ihr erlaubt, nimmt Mari­na eure Daten zwecks Fahr­ge­mein­schaft auf. Da der wei­te­re Infek­ti­ons­ver­lauf noch nicht bestimm­bar ist, behal­ten wir uns Ände­run­gen der Ver­an­stal­tung vor.

Fly­er Trampolinhalle

Herbst­fe­ri­en Freizeitprogramm

Für alle Kin­der im Alter von sechs bis 12 Jah­ren bie­tet die Jugend­pfle­ge in den Herbst­fe­ri­en ein Frei­zeit­pro­gramm an. Mel­de dich für eine, zwei oder ein­fach alle Aktio­nen an. 

19. Okto­ber 10:00 – 12:30

14:00 – 17:30

Krea­ti­ve Work­shop AG
20. Okto­ber 14:00 – 17:30 Knack‘ den Tresor
21. Okto­ber 10:00 – 12:30 Das gro­ße Backen
22. Okto­ber 10:00 – 12:30 

14:00 – 17:30

Media­boost

Sport­spie­le

Die Anmel­dung und wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den jewei­li­gen Aktio­nen fin­dest du hier.

Anmel­dun­gen kön­nen bis zum 15.10. im GGH oder per Mail ein­ge­reicht werden.

Kin­der­ak­ti­on: Kürbisschnitzen

Mess­die­ner­tag vol­ler Chal­len­ges und Überraschungen

Hal­lo lie­be Messdiener,

es war­tet der Mess­die­ner­tag vol­ler Chal­len­ges und Über­ra­schun­gen! Lei­der konn­ten sowohl das Wochen­en­de als auch der Aus­flug nicht statt­fin­den. Aber natür­lich haben wir euch nicht ver­ges­sen! Am Sams­tag, den 24.10.20 geht es am GGH rund. Von 10:30 bis 18:30 Uhr war­ten in einem kun­ter­bun­ten Pro­gramm neben Chal­len­ges, Gemein­schaft, Spiel und Spaß auch ein paar Über­ra­schun­gen nur auf dich. Für das leib­li­che Wohl ist selbst­ver­ständ­lich gesorgt.

Egal, ob du gera­de Mess­die­ner gewor­den bist oder schon über 20, ein­ge­la­den sind alle Mess­die­ner, die Lust und Zeit haben 🙂

Anmel­den kannst du dich bei Mari­na im Büro unter Tel.: 05405/809302 oder auch per Mail an jugendpflege[at]hagen-gellenbeck.de. Anmel­de­schluss ist Diens­tag, der 20.10.20.

Un hier noch eine klein Pack­lis­te. Du brauchst:

  • Kla­mot­ten, die schmut­zig wer­den dürfen
  • etwas zu trinken
  • und einen Mundschutz

Wenn coro­nabe­dingt die Ver­an­stal­tung lei­der nicht vor Ort statt­fin­den kann, dann sei gewiss, wir haben da jetzt schon was Schö­nes in Pet­to. Du wirst früh genug informiert! 🙂

Es grüßt

Dein Messdiener-LT

Stock­brot machen

Am 12.09. fand nach der Jugend­mes­se die Stockbrot-Aktion am GGH für Kin­der von 6 bis 12 Jah­ren statt. Durch meh­re­re Feu­er­scha­len und reich­lich Bän­ken, wel­che von Kol­ping bei­gesteu­ert wur­den, konn­te jeder mit genug Abstand zuein­an­der am Feu­er sit­zen. Die Kin­der freu­ten sich bereits und haben sich nach­ein­an­der in die Lis­ten ein­ge­tra­gen, wobei eini­ge auch eine klei­ne Spen­de gaben. Zu Beginn setz­ten sich die Kin­der an die Feu­er­scha­len und beka­men von den Grup­pen­lei­tern Stö­cke mit Stock­brot, eini­ge Kin­der hat­ten auch sel­ber Marschmel­lows mit­ge­bracht und übers Feu­er gehal­ten. Zwi­schen­durch wur­de Musik gehört, was für eine aus­ge­las­se­ne Stim­mung gesorgt hat. Zum Schluss haben die Grup­pen­lei­ter mit den Kin­dern Skirt gespielt, um den Abend aus­klin­gen zu lassen.