Tages­aus­flug Hei­de Park

Sams­tag­mor­gen, halb acht, drei Bul­lis sind voll – Abfahrt. Mit 27 Grup­pen­lei­tern star­ten wir Rich­tung Sol­tau, vol­ler Vor­freu­de auf einen Tag voll von Spaß, guten Ach­ter­bah­nen und mög­lichst bes­tem Wet­ter.
 
Gegen halb elf haben wir unser Ziel erreicht und konn­ten, nach einer kur­zen Grup­pen­fo­to­ses­si­on, end­lich durch die Tore des Hei­de Parks schrei­ten. Hier teil­te sich die Grup­pe, man­che lie­fer­ten sich einem Adre­na­lin­kick nach dem ande­ren aus, eini­ge von uns lie­ßen es aber auch eher ent­spannt ange­hen und tes­te­ten die Gas­tro­no­mie und Cafe Ange­bo­te vor Ort auf Herz und Nie­ren. Zwi­schen­zeit­lich fürch­te­ten wir, um den ange­kün­dig­ten Regen, doch ent­ge­gen die­ser Angst klar­te es gegen Nach­mit­tag auf und wir genos­sen bei schöns­tem Son­nen­schein die Abküh­lung in der Wild­was­ser Raf­ting Bahn. Um dem Park in guter Erin­ne­rung zu blei­ben, ging es dann noch mit allen auf das Kin­der­ka­rus­sell, Spaß muss ja schließ­lich sein.
 
Nach der Rück­fahrt waren wir gegen acht Uhr wie­der in Gel­len­beck. Dort lie­ßen wir den Abend mit einem gemein­sa­men Gril­len aus­klin­gen. Alles in allem war es ein gelun­ge­ner Aus­flug und wir freu­en uns auf das nächs­te Mal, wenn es wie­der heißt KJG On-Tour…

Gro­ßer Erfolg bei Church and Fla­mes

Church and Fla­mes 2019 war ein gro­ßer Erfolg für Ver­an­stal­ter und Gäs­te. Am Nach­mit­tag begann das aus­ge­wo­ge­nen Kin­der­pro­gramm, wel­ches unter ande­rem aus vie­len Spie­len, Kin­der­schmin­ken, einer Hüpf­burg von den Mal­te­sern sowie Kaf­fee und Waf­feln bestand. Im Anschluss folg­te die Mes­se unter frei­em Him­mel und bes­tem Wet­ter mit dem The­ma „Herr­schen und Ver­ant­wor­tung“, das bereits am Wochen­en­de zuvor bei den Euro­pa­wah­len dis­ku­tiert wur­de. Zum Got­tes­dienst mit Pfar­rer Her­man Hüls­mann waren zwi­schen 300 und 400 Besu­cher gekom­men. Die Ver­an­stal­tung war nun im vol­lem Schwung mit einer gran­dio­sen Atmo­sphä­re, wie auch der Bür­ger­meis­ter Peter Gaus­mann bestä­tig­te.  Selbst in den frü­hen Mor­gen­stun­den war noch mit kei­nem Ende zu rech­nen. Die vie­len Besu­cher fei­er­ten bis fast 5 Uhr mor­gens mit aus­ge­las­se­ner Stim­mung wei­ter, obwohl das DJ-Team vom „Buden­zau­ber“ um vier Uhr die Musik abge­schal­tet hat. Anschlie­ßend wur­den noch in der Nacht die ers­ten Gegen­stän­de abge­baut und am Sonn­tag um 11 Uhr ging es dann wie­der wei­ter mit dem Abbau­en.
 
Das Vor­be­rei­tungs­teams bemüh­te sich im Vor­feld bei den Vor­be­rei­tun­gen und spä­ter bei der Durch­füh­rung. Der Erfolg von Chruch and Fla­mes ist dem Team um Juli­an Frank und Felix Wel­len­brock zuzu­schrei­ben, die kei­ne Anstren­gun­gen scheu­ten, damit die Ver­an­stal­tung rei­bungs­los über die Büh­ne ging. Zudem haben auch vie­le KJG-Mitglieder, Fami­li­en­mit­glie­der, der Kir­chen­vor­stand und die Pfar­rei­en­gemein­schaft mit­ge­hol­fen, um einen wun­der­ba­ren Abend mit sehr gutem Wet­ter zu gestal­ten. Ein Dank geht an alle, die mit­ge­wirkt haben.

no images were found