Eine Floß­fahrt, die ist lus­tig, eine Floß­fahrt, die ist schön…“

Am gest­ri­gen Sams­tag, den 17. Juni 2017, fand der Dan­ke­schön­ta­ges­aus­flug mit Tan­ja geplant von der KJG, statt. Und, wie soll­te es auch anders sein, etwas Beson­de­res stand auf dem Plan! Abfahrt war mehr oder weni­ger pünkt­lich zu 9:30 Uhr am GGH und als es dann end­lich gegen zehn Uhr los­ging, war die Vor­freu­de schon auf dem Weg Rich­tung Höhepunkt!

Tan­ja haben wir dann in Mer­zen auf­ge­ga­belt, bevor es dann nach ins­ge­samt andert­halb Stun­den nach Essen bei Olden­burg ging. Nach anfäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten, den pas­sen­den Start und Ziel­ort aus­fin­dig zu machen, ging es gestärkt mit Heiß­wurst und Geträn­ken auf das Floß. Unter fach­li­cher Beglei­tung konn­ten wir dann mit  16 Leu­ten die wun­der­ba­ren Wie­sen und Sträu­cher zu Was­ser erkun­den. Da der Was­ser­stand sehr nied­rig war, und wir natür­lich ohne Motor unter­wegs waren, beka­men wir gera­de zum Ende der ca. vier­stün­di­gen Was­ser­ak­ti­on Unter­stüt­zung von Rapha­el, der sich spon­tan ent­schloss bei 22°C doch noch das küh­le Nass zu erkun­den und sich als Antrieb zur Ver­fü­gung stell­te. Sehr freund­lich, denn so konn­ten wir dann, sicht­lich erschöpft, zurück nach Mer­zen fah­ren, um dort in einem gemüt­li­chen Lokal bei Schnit­zel, Pom­mes und Salat gestärkt zu wer­den. Doch wohin nun? Aber Tan­ja wäre nicht Tan­ja, wenn sie nicht auch für die nächs­ten drei Stun­den eine Idee gehabt hät­te. Und so konn­ten wir net­ter­wei­se noch an einem See ganz in der Nähe des nächs­ten Pro­gramm­punk­tes ver­wei­len: der Indian Sum­mer Par­ty in Merzen.

Dan­ke für den tol­len Ausflug!

PS: Wen es inter­es­siert: Geken­tert sind wir nicht, aller­dings gab es an dem See spä­ter noch eine Mög­lich­keit ein biss­chen zu pad­deln, und naja, da ist dann auch tat­säch­lich noch jemand etwas nas­ser geworden 😉