Zelt­la­ger­schnup­per­tag 2022!

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag durf­ten 24 Kin­der und eini­ge Grup­pen­lei­ter für ein paar Stun­den ins Zelt­la­ger­fee­ling ein­tau­chen. Nach dem Ken­nen­ler­nen und eini­gen Bewe­gungs­spie­len, star­te­ten die Teil­neh­mer in eine anspruchs­vol­le Foto­sa­fa­ri rund ums GGH und dem Fuß­ball­platz „Im Stern“.
Nach einem lecke­ren Abend­essen und spa­ßi­gen Mini­spie­len, been­de­ten wir den schö­nen Nach­mit­tag mit einer klas­si­schen Lager­run­de am Lager­feu­er mit zelt­la­ger­ty­pi­schen Lie­dern und Spielen.
Trotz des teil­wei­se reg­ne­ri­schen Wet­ters, man­gel­te es kei­nes Falls an Spaß und guter Stimmung.
 
Wir bedan­ken uns bei allen Kin­dern, die so zahl­rei­che das Zelt­la­ger ken­nen­ler­nen woll­ten und hof­fen, dass wir auch im Som­mer eini­ge neue Gesich­ter in unse­ren Zelt­la­gern begrü­ßen dürfen.
 
Falls Sie noch Fra­gen haben oder geziel­te Infor­ma­tio­nen rund ums The­ma Zelt­la­ger benö­ti­gen, schau­en Sie ger­ne bei unse­ren Zelt­la­ger­web­siten vorbei:
Mäd­chen­zelt­la­ger (MZL):
 
Jun­gen­zelt­la­ger (JZL):

Save the date: Church and Fla­mes am 29. Mai 2021

Church & Fla­mes geht wie­der an den Start!

Nach dem erfolg­rei­chen Auf­takt 2015 und der Fort­füh­rung in 2017 und 2019 möch­ten wir mit Church and Fla­mes nun in die vier­te Run­de gehen. Also: Save the date für den 29.05.2021!.

Kick off: 1. Tref­fen der Youngs­ter 2020/2021

Am Don­ners­tag, den 08. Okto­ber 2020 fin­det das ers­te Tref­fen der dies­jäh­ri­gen Youngs­ter statt. Der Kurs beginnt mit einem locke­ren Tref­fen mit Jugend­pfle­ge­rin Mari­na, Gemein­de­re­fe­ren­tin Johan­na und zwei Leu­ten aus dem Lei­tungs­team der KJG um 18:30 Uhr im Kindergarten-Keller. Bit­te bringt eure Kalen­der sowie eine Mas­ke mit. Falls ihr nicht könnt, mel­det euch bit­te bei Mari­na im Büro, damit wir wis­sen, dass ihr trotz­dem dabei seid.

Bis dahin,

Loris & Juli­an (KJG-LT)

Kick off: 1. Tref­fen der Youngs­ter 2019/2020

Am Don­ners­tag, den 24. Okto­ber 2019 fin­det das ers­te Tref­fen der dies­jäh­ri­gen Youngs­ter statt. Der Kurs beginnt mit einem locke­ren Tref­fen mit Jugend­pfle­ge­rin Mari­na, Gemein­de­re­fe­ren­tin Johan­na und zwei Leu­ten aus dem Lei­tungs­team der KJG um 18:00 Uhr im Saal / GGH. Bit­te bringt eure Kalen­der mit. Falls ihr nicht könnt, mel­det euch bit­te bei Mari­na im Büro, damit wir wis­sen, dass ihr trotz­dem dabei seid.

Bis dahin,

Manu­el & Lin­da (KJG-LT)

Kick off: 1. Tref­fen der Youngs­ter 2018/2019

Am Don­ners­tag, den 27. Sep­tem­ber 2018 fin­det das ers­te Tref­fen der dies­jäh­ri­gen Youngs­ter statt. Der Kurs beginnt mit einem locke­ren Tref­fen mit Jugend­pfle­ge­rin Mari­na, Gemein­de­re­fe­ren­tin Johan­na und zwei Leu­ten aus dem Lei­tungs­team der KJG um 19:30 Uhr im KiGa-Keller. Bit­te bringt eure Kalen­der mit. Falls ihr nicht könnt, mel­det euch bit­te bei Mari­na im Büro, damit wir wis­sen, dass ihr trotz­dem dabei seid. Bit­te beach­tet aber, dass die Teil­nah­me an den Tref­fen des Kur­ses sehr wich­tig sind, um euch gut als neue Grup­pen­lei­ter der KJG aus­bil­den zu können.

Bis dahin,

Manu­el & Lin­da (KJG-LT)

Grup­pen­lei­ter wer­den in der KJG – Youngs­ter­kurs star­tet im Oktober

Was für ein Som­mer! Ältes­tes Zelt gut über­stan­den und nun? Jeder Jugend­li­che, der bis zum nächs­ten Som­mer 16 Jah­re alt wird und Lust hat, nicht mehr nur als Kind aktiv zu wer­den in der Jugend­ar­beit, son­dern selbst Aktio­nen zu pla­nen, Kin­der bei Fahr­ten und Ver­an­stal­tun­gen zu betreu­en, beim Hüt­ten­dorf mit­zu­pla­nen, das Pfarr­fest zu orga­ni­sie­ren, Grup­pen­stun­de zu machen, das Zelt­la­ger als Grup­pen­lei­ter zu erle­ben, Mess­die­ner­aus­flü­ge mit zu ver­an­stal­ten, kurz­um, alle, die rich­tig Bock haben auf Arbeit von Jugend­li­chen für Kin­der und Jugend­li­che sind herz­lich ein­ge­la­den, ab Okto­ber die­sen Jah­res den Youngs­ter­kurs bei uns in der KJG zu absolvieren.

Wei­ter­le­sen

Feri­en­spaß Abschluss mit Mal­wett­be­werb am 1.8.

Auch die­ser Som­mer geht ein­mal zu Ende… Aber pas­send dazu soll es natür­lich auch einen knal­len­den Abschluss geben! Mit Kin­der­be­lus­ti­gung und der Auf­lö­sung des Mal­wett­be­werbs, Foto­ga­le­rien der Som­mer­ak­tio­nen sowie einem klei­nen Imbiss geht es dann wie­der in die Schul­zeit zurück. – Aber ihr wisst ja, unse­re Ange­bo­te lau­fen das gan­ze Jahr über, also: Immer mal wie­der vor­bei­se­hen lohnt sich!

Statt­fin­den tut das Gan­ze am Diens­tag, den 1. August am GGH in Gel­len­beck von 17:00–19:00 Uhr.

Wir freu­en uns auf euch!

Eure Feri­en­spaß­ver­an­stal­ter

Jun­gen­zelt­la­ger Gel­len­beck wohl­be­son­nen zurück!

Das Jun­gen­zelt­la­ger ist am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag wohl­be­hal­ten aus Ber­sen­brück zurück­ge­kom­men. Abge­schlos­sen wur­de die Fahrt mit einem klei­nen Abschluss­film in der Kir­che Mariä Him­mel­fahrt. Ein­drü­cke aus dem Lager, in dem auch 70 Jah­re Jugend­ar­beit und Zelt­la­ger in Gel­len­beck gefei­ert wur­de, fin­det ihr auf der Home­page des JZLs. In die­sem Jahr wur­de auch ein Musik­vi­deo von dem Grup­pen­lei­ter Ced­ric Plog­mann geschrie­ben, dass ihr hier direkt anse­hen könnt.

Für die Mädels geht es dann am Mon­tag­mor­gen los in 10 Tage vol­ler Som­mer­traum. Infos zum Lager und Über­fall­re­geln fin­det ihr hier.

Zelt­la­ger star­ten durch!

Unse­re dies­jäh­ri­gen Mädchen- und Jun­gen­zelt­la­ger machen sich schon bald auf nach Ber­sen­brück, um gemein­sam traum­haf­te Som­mer zu ver­brin­gen! Los geht es am 26.06. für unse­re Jungs, bevor sich dann die Mädels am 10. Juli auf den Weg machen!

Selbst­ver­ständ­lich sind auch ger­ne Über­fäl­ler in bei­den Lagern wie­der gern gese­hen. Infos dazu fin­det ihr auf den Zelt­la­ger­sei­ten! Also- lasst uns in einen Super­Som­mer star­ten. Mehr Infos zu den Lagern bekommt ihr, wenn ihr auf die Logos klickt ;).

            

 

PS: In bei­den Lagern sind auch noch Plät­ze frei! Mel­det euch ger­ne wenn ihr mit­fah­ren möch­tet. Kon­takt­da­ten fin­det ihr auf den Zelt­la­ger­sei­ten.

Church and Fla­mes – 70 Jah­re Jugend­ar­beit ein vol­ler Erfolg!

Hagen. Die Gel­len­be­cker Kir­che brennt für ihre Jugend: ein hell erleuch­te­tes Got­tes­haus und knis­tern­de Feu­er­kör­be waren nur zwei Zuta­ten von „Church & Fla­mes“. Mit einem Spie­le­nach­mit­tag, Open-Air-Gottesdienst und einer Par­ty am Abend fei­er­te die Katho­li­sche Jugend Gel­len­beck ihr 70-jähriges Bestehen.

Das ers­te Mal ver­an­stal­te­te die katho­li­sche Jugend „Church & Fla­mes“ zum 100. Jubi­lä­um der Kir­chen­ge­mein­de Mariä Him­mel­fahrt in Gel­len­beck, mit der Neu­auf­la­ge am Sams­tag fei­er­te sie ihre eige­ne 70-jährige Geschich­te. Der Kon­trast zur Pre­mie­re hät­te dabei nicht grö­ßer sein kön­nen – zumin­dest, was das Wet­ter betrifft: Wäh­rend die Besu­cher vor zwei Jah­re bei fast ein­stel­li­gen Tem­pe­ra­tu­ren und Regen zit­ter­ten, gerie­ten sie dies­mal bei feins­tem Som­mer­wet­ter auch ganz ohne Feu­er­zu­satz ins Schwitzen.

Für den Spie­le­nach­mit­tag, der die Ver­an­stal­tung eröff­ne­te, waren bei­de Wet­ter­ex­tre­me nicht opti­mal: Fie­len die Akti­vi­tä­ten beim letz­ten Mal buch­stäb­lich ins Was­ser, hat­te dies­mal nur eine über­schau­ba­re Grup­pe an Kin­dern Lust, sich bei Tem­pe­ra­tu­ren über 30 Grad aus­zu­powern. „Die meis­ten sind wohl doch im Frei­bad“, mein­te Mat­thi­as Hüls­mann vom Vor­be­rei­tungs­team. Eini­ge jun­ge Besu­cher wag­ten sich trotz­dem auf die Hüpf­burg oder nah­men am Cha­os­spiel teil, bei dem sie Zet­tel suchen muss­ten, die die Orga­ni­sa­to­ren auf dem Gelän­de ver­steckt hat­ten. Auch die Mög­lich­keit, sich für das Zelt­la­ger anzu­mel­den, wur­de von den Kin­dern ger­ne genutzt.

Voll wur­de es am spä­ten Nach­mit­tag anläss­lich des Open-Air-Gottesdienstes, der, pas­send zur Ver­an­stal­tung, unter dem Mot­to „Feu­er und Flam­me für den Glau­ben“ stand. Schät­zungs­wei­se 250 Besu­cher fei­er­ten die Mes­se auf dem Kir­chen­vor­platz. Als Über­ra­schung stimm­te die Katho­li­sche Jugend Gel­len­beck im Anschluss unterm Wim­pel Zelt­la­ger­lie­der an – zur beson­de­ren Freu­de der Ehe­ma­li­gen: „Die alten Grup­pen­lei­ter haben beson­ders laut mit­ge­sun­gen“, schmun­zel­te Mit­or­ga­ni­sa­to­rin Rabea Grimmelsmann.

Sei­nen Höhe­punkt erreich­te „Church & Fla­mes“ nach Ein­bruch der Dun­kel­heit. Die Kir­che leuch­te­te von innen in einem feu­ri­gen Oran­ge, wäh­rend die Außen­wän­de vio­lett ange­strahlt wur­den. Auch die Bäu­me wur­den mit Schein­wer­fern erleuch­tet, zudem hat­ten die Orga­ni­sa­to­ren über­all Feu­er­kör­be auf­ge­stellt. Bun­te Lich­ter­ket­ten und Wind­lich­ter kom­plet­tier­ten die stim­mungs­vol­le Atmo­sphä­re. An einer Sei­ten­tür zeig­te eine Dia­show Fotos aus den Zelt­la­gern der ver­gan­ge­nen sie­ben Jahr­zehn­te, wäh­rend die Besu­cher zur Musik der Dis­co „Buden­zau­ber“ tanzten.

Mit dem Ver­lauf des Tages zeig­te sich das Vor­be­rei­tungs­team zufrie­den: „Ich bin erstaunt, wie ent­spannt das alles ablief“, mein­te Grim­mels­mann. Eine drit­te Auf­la­ge von „Church & Fla­mes“ kön­nen sich die Orga­ni­sa­to­ren durch­aus vor­stel­len. Ob die­se dann wie­der in Ver­bin­dung mit einem Jubi­lä­um statt­fin­det, wird sich zei­gen. „Bei uns im Ort fin­den ja vie­le Ver­an­stal­tun­gen im Zwei-Jahres-Rhythmus statt“, mein­te Hüls­mann – viel­leicht auch eine Opti­on für „Church & Flames“.

Quel­le: „Church & Fla­mes: Hei­ßes Jubi­lä­um in Hagen“ aus Neue Osna­brü­cker Zei­tung, Arti­kel vom 28.05.17 12:30 Uhr

–> wei­te­re Bil­der in der Galerie