Mess­die­ner­aus­flug zum Aben­teu­er­golf nach Teck­len­burg

Lie­be Mess­die­ner,

Wie­der ist ein Jahr rum und als Dank für eure tat­kräf­ti­ge Hil­fe am Altar fah­ren wir die­ses Jahr beim Mess­die­ner­aus­flug gemein­sam zum Aben­teu­er­golf nach Teck­len­burg. Die gan­ze Akti­on fin­det am Sams­tag, den 22.06. statt‐ Start: 10 Uhr und Ende: ca 14.30 Uhr am GGH. Dort könnt ihr euch mit euren Freun­den in Klein­grup­pen ein Match bie­ten, wer denn wohl die sehr krea­tiv gestal­te­ten und nie­mals lang­wei­li­gen Bah­nen am bes­ten meis­tern wird. Für nur 5€ seid ihr am Start, also lasst euch die Mög­lich­keit nicht ent­ge­hen, für die­sen einen Tag Ruhm und Ehre ein­zu­fan­gen! Die Anmel­dung (unten im Link zum Aus­dru­cken) könnt ihr bis zum 20.06. bei Mari­na +Geld abge­ben. Mit­fah­ren dür­fen natür­lich alle akti­ven Mess­die­ner 🙂

Geträn­ke wer­den bit­te sel­ber mit­ge­bracht, genau­so bit­te etwas Geld, um sich vor Ort was kau­fen zu kön­nen. 

PS: Da es sich um eine Outdoor‐Aktion han­delt, bit­te dem Wet­ter ent­spre­chend klei­den. Bei Regen über­le­gen wir uns eine coo­le Alter­na­ti­ve 🙂

Wir freu­en uns, wenn ihr dabei seid

Euer Messdiener‐LT

Fly­er MD‐Ausflug

Church and Fla­mes 2019

Church and Fla­mes geht in die drit­te Run­de!

Datum Sams­tag, den 1. Juni 2019
Ver­an­stal­tungs­ort Rasen vor der Kir­che in Gel­len­beck
Pro­gramm:  
  Kin­der­pro­gramm mit Kaf­fee, Waf­feln, Eis 16:00 Uhr
  Open Air Jugend­mes­se mit Jugend­chor 17:30 Uhr
  Abend­pro­gramm mit DJ, Imbiss und Geträn­ken 19:00 Uhr
 Ein­tritt frei!  

 

Lit­ur­gi­sche Nacht zu Grün­don­ners­tag

Am 18.04.19 fand die lit­ur­gi­sche Nacht zu Grün­don­ners­tag statt. Zum The­ma „Was heißt Gast­freund­schaft?“ haben wir mit ca. zehn Leu­ten die Nacht zum Kar­frei­tag ver­bracht. Nach dem Fest­mahl wur­den gemein­sam die Oster­ker­zen ver­ziert. Dan­ke Johan­na fürs Vor­be­rei­ten.

Church and Fla­mes 2019 – Save the date

Church and Fla­mes geht in die drit­te Run­de!

Am 01.06.2019 (Wochen­en­de nach Chris­ti Him­mel­fahrt), um 16:00 Uhr geht es rund um die Kir­che los. Zuerst gibt es ein Kin­der­pro­gramm für die Klei­nen, wäh­rend die Gro­ßen sich bei Kaf­fee und Waf­feln unter­hal­ten kön­nen. Um 17:30 Uhr folgt die Open‐Air‐Jugendmesse. Wie es im Titel steht, fin­det das Pro­gramm rund um die Kir­che statt und es wird wie­der vie­le inter­es­san­te Licht‐ und Feu­er­in­stal­la­tio­nen geben, die beson­ders abends schön zur Gel­tung kom­men. Danach sind alle herz­lich dazu ein­ge­la­den noch auf das ein oder ande­re Getränk zu blei­ben oder einen Snack am Imbiss zu sich zuneh­men. Ein DJ‐Team vom Buden­zau­ber unter­stützt das Gan­ze musi­ka­lisch, und auch das Tanz­bein darf geschwun­gen wer­den.

Der Ein­tritt ist frei!

Wir freu­en uns auf Euch und einen schö­nen Abend. Also → Save The Date

Grup­pen­stun­de: Neue Grup­pen für Jungs und Mäd­chen ab der 4. Klas­se

Einladung zur Kindergruppenstunde

Lust auf eine Stun­de Spiel und Spaß in einer fes­ten Grup­pe, die sich ein­mal in der Woche trifft?

Ers­tes Tref­fen der Grup­pen­stun­de

für Jungs: 15.10.2018 um 16:00 Uhr
für Mädels: 22.10.2018 um 16:30 Uhr

Infos für die Eltern:

  • Wir wol­len in die­sem Jahr mit jeweils zwei Grup­pen­stun­den an den Start gehen
  • Die­ses ers­te Tref­fen ist nur ein Ken­nen­ler­nen der Grup­pen­stun­de, der Grup­pen­lei­ter, sowie der Kin­der
  • Im Anschluss der Grup­pen­stun­de wer­den Anmel­dun­gen ver­teilt. Sie kön­nen dann mit Ihrem Kind ent­schei­den, zu wel­cher Grup­pe er/sie kom­men möch­te (mit wel­cher Freund/in, zu wel­chem GL)
  • Anhand der Anmel­dun­gen wer­den die Kin­der zuge­ord­net und es wird noch­mal in der Grup­pe geklärt, an wel­chem Tag die Grup­pen­stun­de statt­fin­den kann
  • Die Grup­pen­stun­den kos­ten nichts, es sei denn, es wird eine Unter­neh­mung geplant (wird vor­her bekannt gege­ben).

Bei Fra­gen mel­de dich ger­ne bei Mari­na: 05405/809302

 

 

Mess­die­ner­abend für Älte­re

Es gibt ein neu­es Update. Auf­grund der gerin­gen Nach­fra­ge, ent­fällt lei­der das Mess­diener­wo­chen­en­de für Älte­re. Jedoch haben wir uns vom Messdiener‐LT eine Alter­na­ti­ve über­legt. Am 21.09.2018, also nächs­ten Frei­tag, ab 18 Uhr ver­an­stal­ten wir ein Abend für die älte­ren Mess­die­ner. Wir wer­den unter ande­rem Beu­tel bespray­en und natür­lich ganz vie­le Spie­le spie­len. Abends gibt es dann noch Stock­brot am Lager­feu­er.

Also musst du nur über 16 sein und ent­we­der uns, dem Messdiener‐LT, eine E‐Mail schrei­ben, in der du sagst, dass du dabei bist oder, wenn du eine Num­mer von uns hast, kannst du uns auch ger­ne über Whats­App schrei­ben.

Wir erwar­ten noch zahl­rei­che Anmel­dun­gen.

Bis Frei­tag

Mess­die­ner Wochen­en­de in Bac­cum

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de fand das Messdiener‐Wochenende in Bac­cum statt. Mit ins­ge­samt 20 Per­so­nen mach­ten wir uns am Frei­tag­nach­mit­tag auf den Weg zu unse­rer Unter­kunft. Nach­dem wir gut gelaunt und ent­spannt ange­kom­men waren, ver­brach­ten wir den ers­ten Abend gemein­sam mit Spiel und Spaß. An die gute Stim­mung knüpf­ten wir am Sams­tag an. Bei einem krea­ti­ven Spiel muss­ten die Kin­der nütz­li­che Hilfs­mit­tel für ihren Dienst in der Mes­se erfin­den, wel­che am Abend in einer Show prä­sen­tiert und ver­mark­tet wur­den. Gewin­ner der Show war das Mess­die­ner Übungs­mo­dell (MÜM), das den Altar­raum in Minia­tur­for­mat dar­stellt und an dem der Mess­ab­lauf geprobt wer­den kann. Zwi­schen Show und Vor­be­rei­tung fei­er­ten wir einen Wort­got­tes­dienst, bei dem es um Licht und Wär­me ging. Bevor wir uns am Sonn­tag auf den Heim­weg mach­ten konn­te jedes Kind als Erin­ne­rung an das Wochen­en­de sei­nen eige­nen Jute­beu­tel gestal­ten. Ins­ge­samt war das Wochen­en­de mit einer Men­ge Spaß sehr gelun­gen.

Zum Nach­hö­ren und Erin­nern

 

Pfarr­fest in Mariä Him­mel­fahrt

aus der  Neu­en Osna­brü­cker Zei­tung zum Pfarr­fest erschie­nen am 19.08.2018, 18:41 Uhr:
 
Hagen. Mehr als 600 Besu­cher fan­den am Sonn­tag den Weg zum Pfarr­fest von Mariä Him­mel­fahrt in Gel­len­beck. Bei strah­len­dem Som­mer­wet­ter genos­sen Klein und Groß das bun­te Pro­gramm auf der Wie­se sowie die abwechs­lungs­rei­che Spiele‐Olympiade auf der Gro­schen­kir­mes.
Wie­der ein­mal war der Kirch­hof Mit­tel­punkt von Gel­len­beck. Am Mor­gen war in der Kir­che die Mehr­ge­nera­tio­nen­mes­se gefei­ert wor­den, anschlie­ßend fan­den drau­ßen der Früh­schop­pen und das inzwi­schen Tra­di­ti­on gewor­de­ne Erb­sen­sup­pen­es­sen statt. Am Nach­mit­tag bewie­sen Hun­der­te abge­stell­te Fahr­rä­der im Bereich des Haupt­por­tals ein­mal mehr die Attrak­ti­vi­tät, die das Pfarr­fest bei den Bewoh­nern der Nie­der­mark besitzt. Beson­ders Eltern nutz­ten die Gele­gen­heit, mit ihren Spröss­lin­gen ein paar unbe­schwer­te Stun­den mit Spiel und Spaß ver­brin­gen zu kön­nen. Und wer eine Pau­se brauch­te, konn­te sich in der Cafe­te­ria am Küchen­bü­fett der kfd bedie­nen oder gleich zu Brat­wurst und Pom­mes Fri­tes grei­fen.
„Es ist wun­der­bar, wie wir wie­der von allen Grup­pen der Gemein­de unter­stützt wer­den“, sag­te Lena Prau­se von der Katho­li­schen Jugend, die im jähr­li­chen Wech­sel mit dem Pfarr­ge­mein­de­rat in die­sem Jahr für die Orga­ni­sa­ti­on des Fes­tes ver­ant­wort­lich war. „Man muss nur fra­gen – und gleich machen alle mit.“ Alles klap­pe an die­sem Tag rei­bungs­los, „das Wet­ter ist schön, vie­le Besu­cher sind gekom­men und die Stim­mung ist wie­der rich­tig gut“, fass­te sie zusam­men.

Eine star­ke Mode­ra­ti­on

Die jun­ge Frau und Anna Wal­ter­mann, ein ande­res Mit­glied des Orga­ni­sa­ti­ons­teams, hat­ten nicht lan­ge Zeit, denn in der Haupt­sa­che mode­rier­ten sie zusam­men das Gesche­hen auf der Büh­ne. Schlag auf Schlag tra­ten dort Tanz­grup­pen auf, die das Publi­kum mit Tanz­dar­bie­tun­gen unter­hiel­ten. Egal, wel­cher Alters­grup­pe die Tän­zer auch ange­hör­ten, alles war per­fekt ein­stu­diert wor­den und for­der­te den Bei­fall der Zuschau­er her­aus.

Gro­schen­kir­mes für Groß und Klein

Hin­ter der Kir­che hat­te die Katho­li­sche Jugend die Sport­are­na des Pfarr­fes­tes ange­legt. Die Gro­schen­kir­mes bot allen Kin­dern die Gele­gen­heit, sport­li­ches Geschick unter Beweis zu stel­len. Nach erfolg­reich absol­vier­tem Sie­ben­me­ter­schie­ßen, Sack­hüp­fen oder dem Erra­ten von Aro­men, hol­te sich jeder Teil­neh­mer einen Stem­pel auf der Lauf­kar­te ab, für die es spä­ter ein Geschenk gab. Prei­se gab es bei der Bingo‐Verlosung und auch für jene, die das schöns­te Spiel der Gro­schen­kir­mes rich­tig gera­ten hat­ten. Den Erlös des Pfarr­fes­tes will die Jugend in die Aus­rüs­tung für das Jugend­zelt­la­ger inves­tie­ren sowie für ande­re ihrer Aktio­nen ver­wen­den.

Öko­me­ni­sches Gemein­de­fest bei schöns­tem Wet­ter

Der schöns­te Tag der gan­zen Woche, und an die­sem durf­te unser Pfarr­fest am letz­ten Sonn­tag statt­fin­den! Egal ob beim öko­me­ni­schen Got­tes­dienst am mor­gen, bei einer der bei­den berühm­ten Bingo‐Runden oder Nach­mit­tags bei Kaf­fee und Kuchen, für jeden ist jedes Jahr etwas dabei. In die­sem Jahr wur­de das Fest von einem Vor­be­rei­tungs­team aus evan­ge­li­schen und katho­li­schen Kir­chen­mit­glie­dern vor­be­rei­tet – eine Kom­bi­na­ti­on, die zu einem wun­der­schö­nen Ergeb­nis führ­te. Man sah den gan­zen Tag in lachen­de Gesich­ter. Wei­ter­le­sen

Grup­pen­lei­ter wer­den in der KJG – Youngs­ter­kurs star­tet im Okto­ber

Was für ein Som­mer! Ältes­tes Zelt gut über­stan­den und nun? Jeder Jugend­li­che, der bis zum nächs­ten Som­mer 16 Jah­re alt wird und Lust hat, nicht mehr nur als Kind aktiv zu wer­den in der Jugend­ar­beit, son­dern selbst Aktio­nen zu pla­nen, Kin­der bei Fahr­ten und Ver­an­stal­tun­gen zu betreu­en, beim Hüt­ten­dorf mit­zu­pla­nen, das Pfarr­fest zu orga­ni­sie­ren, Grup­pen­stun­de zu machen, das Zelt­la­ger als Grup­pen­lei­ter zu erle­ben, Mess­die­ner­aus­flü­ge mit zu ver­an­stal­ten, kurz­um, alle, die rich­tig Bock haben auf Arbeit von Jugend­li­chen für Kin­der und Jugend­li­che sind herz­lich ein­ge­la­den, ab Okto­ber die­sen Jah­res den Youngs­ter­kurs bei uns in der KJG zu absol­vie­ren.

Wei­ter­le­sen